Studie: Missbrauchsfälle im Erzbistum Paderborn sollen aufgearbeitet werden

no-pic
Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesucht

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/94364

Das auf drei Jahre angelegte Projekt „Missbrauch im Erzbistum Paderborn – Eine kirchenhistorische Einordnung. Die Amtszeiten von Lorenz Jaeger und Johannes Joachim Degenhardt (1941-2002)“ ist bereits Mitte Februar 2020 gestartet. Die Studie soll Erkenntnisse zum Umfang des Missbrauchs, über die Gewalterfahrungen der Betroffenen und die daraus resultierenden Folgen für ihren weiteren Lebensweg sowie zu den Umgangsweisen der Verantwortlichen liefern.

Betroffene erreichen Dr. des. Christine Hartig von Montag bis Mittwoch telefonisch unter 05251-60-4432 oder per Mail an christine.hartig(at)uni-paderborn(dot)de. Auch der postalische Weg ist möglich: Christine Hartig, Universität Paderborn, Institut für Kirchen- und Religionsgeschichte, Warburger Str. 100 in 33098 Paderborn.

Die Publikation der Ergebnisse ist in Buchform geplant. Ob es auch eine elektronische Version geben wird, ist bisher noch nicht entschieden.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wird geladen... Bitte warte kurz.
81 x angesehen
0 x gemerkt

Empfehle diesen Beitrag weiter